Wahl Ghana: Abschlussbericht zeigt Stärken und Schwächen

Ihre Hilfe kommt an

Bitte unterstützen Sie die Arbeit von Dumela e. V. als Fördermitglied!
Jetzt informieren!

Die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Ghana sind seit mehr als einem Jahr vorbei. Mit der gemeinsamen Wahlbeobachtung von Christian Council of Ghana (CCG) und Brot für die Welt wollten und konnten wir zu einem friedlichen und glaubwürdigen Verlauf der Wahlen beitragen. Unser Fazit damals: Die allgemeinen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in Ghana sind geordnet verlaufen und haben zu einem insgesamt glaubwürdigen Ergebnis geführt. Es gab auch einige Schwächen – wichtig war und ist aber, dass die Wahlen, ihre Vorbereitung sowie die Auszählung und die Prozesse danach weitgehend friedlich blieben. Das war und ist vor allem ein Verdienst der starken Zivilgesellschaft, zu der auch unser Projektpartner CCG zählt.

wahl_ghana_2012_george_sagoe-addy_portraitMittlerweile liegt die Online-Version des Abschlussberichts der gemeinsamen Wahlbeobachtungsmission von CCG und Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst vor. Zusammengestellt hat der 66-seitige Bericht mein CCG-Kollege George Sagoe-Addy (Foto), der im Head Office in Accra arbeitet. Ihm ist – neben dem gesamten Team dort – für die akribische Zusammenstellung besonders zu danken.

Es ist sehr interessant und auch bewegend zu lesen, wie sich die bewegten und bewegenden Tage Anfang Dezember 2012 in diesem Bericht niederschlagen. Ich erinnere mich an Beobachtungstage, die mitten in der Nacht begannen und fast 24 Stunden später endeten. Ich denke an die vielen Frauen und Männer, die für CCG und andere Organisationen der Zivilgesellschaft zur Beobachtung im Einsatz waren – und wie sie oft vor Erschöpfung kaum mehr auf den Beinen halten konnten. Und vor meinem inneren Auge erscheint mir das kleine Büro im Erdgeschoss des CCG Head Office in Accra – das quirlige Nervenzentrum unserer gemeinsamen Beobachtungsmission, in dem die Anrufe aus dem ganzen Land eintrafen und in dem – bei aller Hektik – manchmal gebannte Stille herrschte, wenn zu befürchten war, dass doch irgendwo Gewalt aufflammt.

Beim Lesen des Berichts freute mich persönlich, dass uns unsere ghanaischen Partner lobend erwähnen. Im Vorwort des Berichts heißt es:

The partnership extended by Church Development Service, an Association of Protestant Churches (EED), Germany through financial support will always receive applause and commendation from the CCG community. The recognition of the importance of the Church’s
participation in good governance, hence timely support in voter education and election observation will always be cherished. This support has expanded our local voter educators and observer base across the country. We are profoundly grateful to EED for this gesture and believe that this wonderful relationship would continue. […] We commend our international observer team led by Heiko Meindhart from EED/Bread for the World, Germany for the quality work and contribution to the CCG observer team.

Ein Zeichen für unsere gute ökumenische Zusammenarbeit ist auch, dass viele Inputs, die während unserer Zeit in Ghana entstanden waren, einen Platz im Bericht fanden. Neben dem ausführlichen Bericht unserer vierköpfigen deutschen Delegation sind das auch viele meiner Fotos.

Download des „Election Events and Observation Report“ von Christian Council Of Ghana (PDF)


Artikel-Tools:

Shortlink:

Niko Wald

inothernews.de ist der private und nicht-dienstliche Blog von Niko Wald - Journalist, Webmaster, Projektmanager, Redakteur und Onliner.


Politikwissenschaftler und Volkswirt, langjährige Arbeit als freier Journalist bei Tageszeitungen und Online-Redaktionen, ausgebildeter Tageszeitungs-Redakteur, Arbeit als Redakteur in einer aktuellen Printredaktion und als Online-Redakteur für die Öffentlichkeits- und Pressearbeit der internationalen NGOs Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe. Heute im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Seit 1999 begeistert von Botswana (Afrika).


Kanäle: Online,Online, Foto, Video, Audio und Print.


Stationen: Rhein-Hunsrück-Zeitung (Simmern), Der Weg (Saarbrücken), Die Rheinpfalz (Ludwigshafen), Rheinpfalz online (Ludwigshafen), Rhein-Neckar-Zeitung (Heidelberg), Rhein-Zeitung (Mayen, Andernach, Koblenz), Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe (Stuttgart und Berlin), Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL, Berlin).


Außerdem (in freier Tätigkeit): Beratung von und Workshops für Kommunen, Universitäten, Kirchenkreise und Landeskirchen. Wissenstransfer und -vermittlung für Medienarbeit und Journalismus, Strategieentwicklung für Öffentlichkeits- und Medienarbeit, Projektmanagement für Websites und Onlineprojekte


Kontakt: nwx@inothernews.de oder @inothernews_de