Neue Mediathek für die Website von Brot für die Welt – ein erstes Fazit

Und wie läuft's bei Ihnen?

Vortrag, Tagesseminar, Wochenend-Workshop, Webinar und Online-Tutorials: Gemeinsam bringen wir Ihr Projekt für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit voran. Zusammen erarbeiteten wir Wissen, um Ihre (Online-) Öffentlichkeitsarbeit noch besser zu machen.
Senden Sie mir eine Nachricht — gemeinsam kommen wir weiter!

Mehr als 80 Projektfilme, TV-Spots, O-Töne, aktuelle Videos, Podcasts und Präsentationen hält die von mir konzeptionierte und entwickelte Mediathek auf brot-fuer-die-welt.de/mediathek bereit. Sie ist seit einem guten Jahr online und war schon nach wenigen Monaten ein voller Erfolg: Die Mediathek gehört mittlerweile zu den zehn besucherstärksten Bereichen der gesamten Site. Mediathek-Nutzer widmen den Beiträgen überdurchschnittlich viel Zeit. Das zeigt, wie gebündelte und nutzerfreundliche Multimedia-Elemente eine Website attraktiver machen können.

Zum Konzept der Mediathek gehören auch „Share”-Funktionen: Beiträge können – wann immer es lizenzrechtlich möglich ist – per E-Mail und über soziale Netzwerke empfohlen werden. Das System stellt auch HTML-Codefragmente zum Einbinden der Beiträge in Drittseiten bereit. Außerdem können die Beiträge auf den eigenen Rechner heruntergeladen werden. In Verbindung mit den RSS-Feeds der Mediathek generieren sich viele Nutzer damit „Offline-Abos” – etwa, um die monatliche Podcast-Reihe auch unterwegs hören zu können.

Darüber hinaus sind die Mediathek-Elemente separat und als Playlist in einzelne Seiten von brot-fuer-die-welt.de einbindbar. Das erhöht die Qualität der Seiten eindeutig: Die Auswertungen zeigen, dass Seiten mit Multimedia-Inhalten bessere Parameter hinsichtlich Besucherzahlen, Seitenabrufe und Besuchsdauer haben.

Kirchengemeinden, Landeskirchen und Verzeichnisse für Bildungsmaterial verweisen auf die neue Mediathek und betten die Mediendateien gleich ein:


Artikel-Tools:

Shortlink:

Niko Wald

inothernews.de ist der private und nicht-dienstliche Blog von Niko Wald - Journalist, Webmaster, Projektmanager, Redakteur und Onliner.   Politikwissenschaftler und Volkswirt, langjährige Arbeit als freier Journalist bei Tageszeitungen und Online-Redaktionen, ausgebildeter Tageszeitungs-Redakteur, Arbeit als Redakteur in einer aktuellen Printredaktion und als Online-Redakteur für die Öffentlichkeits- und Pressearbeit der internationalen NGOs Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe. Heute im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Seit 1999 begeistert von Botswana (Afrika).   Kanäle: Online,Online, Foto, Video, Audio und Print.   Stationen: Rhein-Hunsrück-Zeitung (Simmern), Der Weg (Saarbrücken), Die Rheinpfalz (Ludwigshafen), Rheinpfalz online (Ludwigshafen), Rhein-Neckar-Zeitung (Heidelberg), Rhein-Zeitung (Mayen, Andernach, Koblenz), Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe (Stuttgart und Berlin), Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL, Berlin).   Außerdem (in freier Tätigkeit): Beratung von und Workshops für Kommunen, Universitäten, Kirchenkreise und Landeskirchen. Wissenstransfer und -vermittlung für Medienarbeit und Journalismus, Strategieentwicklung für Öffentlichkeits- und Medienarbeit, Projektmanagement für Websites und Onlineprojekte   Kontakt: nwx@inothernews.de oder @inothernews_de

(1) Kommentar

  1. Pingback: Flimmern und Rauschen fürs Spendermagazin | in other news — Blog von Niko Wald

Kommentare sind geschlossen.