Virtuelle Welten für die Geographen der Universität Erlangen-Nürnberg

Und wie läuft's bei Ihnen?

Vortrag, Tagesseminar, Wochenend-Workshop, Webinar und Online-Tutorials: Gemeinsam bringen wir Ihr Projekt für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit voran. Zusammen erarbeiteten wir Wissen, um Ihre (Online-) Öffentlichkeitsarbeit noch besser zu machen.
Senden Sie mir eine Nachricht — gemeinsam kommen wir weiter!

Bei diesem Projekt für das Institut für Geographie der Universität Erlangen-Nürnberg war das Ziel, eine komplett neue, mehrsprachige Website zu erstellen, an der viele Mitarbeiter ihre Bereiche eigenständig aktualisieren können. Das Screendesign sollte einerseits ansprechend sein und damit Lust auf geographische Themen machen, andererseits auch barrierereduziert sein und mit validem HTML- und CSS-Code arbeiten. Das verwendete Content-Management-System (CMS) sollte so ressourcensparend sein, dass ein bestehender Server weitergenutzt werden konnte. Daher fiel die Wahl auf das quelloffene CMS Joomla 1.5, für das ich eine Cache-Funktion implementierte, um die teils mehr als 5000 Seitenaufrufe pro Stunde und das Bereitstellen von mehreren Tausend Downloads verzögerungsfrei zu ermöglichen. Mitarbeiter können sich über das Frontend am System anmelden und direkt ihren Bereich bearbeiten – Mitarbeiter mit weitergehenden Berechtigungen nutzen das eigenständige Backend, um die Site als Administratoren zu verwalten.

Zu diesem Projekt gehörte auch das komplette Projektmanagement und die Schulung der Mitarbeiter des Instituts. Bis heute kümmere ich mich um den Support bei Fragen und Featurewünschen.

Für das Erstellen der Auswertungen kommt die quelloffene Analysesoftware Piwik zum Einsatz. Sie erhebt – anonymisiert und daher konform zum bundesdeutschen Datenschutzrecht – alle wichtigen Kennzahlen der Site und liefert Echtzeit-Analysen. Turnusgemäß werden Inhalte und Screendesign der Site an das Surfverhalten angepasst, um die Nutzerfreundlichkeit weiter zu erhöhen und gefragte Inhalte noch besser auffindbar zu machen.

Aktualisierung November 2014: Nach mehr als fünf Jahren im Betrieb haben die Geographen ihre Website relauncht. Die Site läuft nun mit dem CMS WordPress und bietet ein responsive, mobiltaugliches Screendesign. Das Design bleibt schlicht; die Navigation übersichtlich. Meinen Glückwunsch zu dieser geglückten Entwicklung!


Artikel-Tools:

Shortlink:

Niko Wald

inothernews.de ist der private und nicht-dienstliche Blog von Niko Wald - Journalist, Webmaster, Projektmanager, Redakteur und Onliner.   Politikwissenschaftler und Volkswirt, langjährige Arbeit als freier Journalist bei Tageszeitungen und Online-Redaktionen, ausgebildeter Tageszeitungs-Redakteur, Arbeit als Redakteur in einer aktuellen Printredaktion und als Online-Redakteur für die Öffentlichkeits- und Pressearbeit der internationalen NGOs Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe. Heute im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Seit 1999 begeistert von Botswana (Afrika).   Kanäle: Online,Online, Foto, Video, Audio und Print.   Stationen: Rhein-Hunsrück-Zeitung (Simmern), Der Weg (Saarbrücken), Die Rheinpfalz (Ludwigshafen), Rheinpfalz online (Ludwigshafen), Rhein-Neckar-Zeitung (Heidelberg), Rhein-Zeitung (Mayen, Andernach, Koblenz), Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe (Stuttgart und Berlin), Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL, Berlin).   Außerdem (in freier Tätigkeit): Beratung von und Workshops für Kommunen, Universitäten, Kirchenkreise und Landeskirchen. Wissenstransfer und -vermittlung für Medienarbeit und Journalismus, Strategieentwicklung für Öffentlichkeits- und Medienarbeit, Projektmanagement für Websites und Onlineprojekte   Kontakt: nwx@inothernews.de oder @inothernews_de