Die Stimme von oben bringt selten etwas aus der Ruhe

Nicht immer werden Haltestellen umgetauft, wenn der Namensgeber anders firmiert

„Paradeplatz – Umsteigemöglichkeit in alle Richtungen.“ Über 1500 Mal ertönt an einem durchschnittlichen Werktag diese Ansage in den Mannheimer Stadtbahnen. Was passiert mit der „Stimme von oben“, wenn ein namensgebendes Objekt eine andere Bezeichnung erhält? Bekommt die entsprechend benannte Haltestelle auch einen neuen Namenszug verpasst?

Als Ende diesen Jahres das Reiß-Museum in „Reiß-Engelhorn-Museen“ umbenannt wurde, zieht die MVV Verkehr AG bei der Umbenennung der dazugehörigen Haltestelle nicht mit. Jenny Bernack, Mitarbeiterin der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der MVV, erklärte auf Anfrage, dass nicht immer automatisch die Haltestelle umgetauft wird, wenn die Quelle des Namens einen neuen Titel erhält. Beim Haltepunkt Rathaus/Reiß-Museum habe der zuständige hausinterne Arbeitskreis entschieden, alles beim Alten zu lassen, denn eine Ergänzung des jetzt bereits relativ langen Namens brächte keinen Gewinn an Verständlichkeit. Im Gegenteil: Ein zusätzlicher Namensbestandteil würde mehr Verwirrung stiften als Orientierung bringen.
Erheblicher Aufwand müsste im Fall einer Umbenennung für die Änderung von Haltestellenschildern, Fahrplänen und Auskunftssystemen betrieben werden.

In den Stadtbahnwagons und Bussen neueren Datums sind die Ansagen verhältnismäßig leicht auf den neuesten Stand zu bringen: Die gesprochenen Haltestellennamen liegen in digitaler Form vor und können daher schnell ergänzt und verändert werden. Schauspieler Michael Timmermann vom Nationaltheater Mannheim wäre dann wieder gefragt, denn er lieh Straßenbahnen und Niederflur-Bussen seine Stimme. Ältere Bus- und Bahntypen machen größere Schwierigkeiten. Die Fahrtroute ist auf einer handelsüblichen Tonband-Kassette aufgesprochen, die sich auf Knopfdruck des Fahrers Haltestelle um Haltestelle abspult. Muss etwas geändert werden, ist Flickwerk angesagt; der neue Name wird mittels Scherenschnitt an der passenden Stelle eingefügt.

Trotz des erheblichen Aufwands sind wechselnde Haltestellen-Namen keine wahre Rarität. Vor kurzem abgeschlossen wurden die „Tonband-Arbeiten“ der Linie 6, auf der jetzt ein Stopp unter „Luisenpark/Landesmuseum“ firmiert. Dabei stand die verbesserte Orientierung für die Fahrgäste im Vordergrund, sagt die MVV. Ähnlich erging es der Haltestelle Moltkestraße, die vor einigen Jahren in „Kunsthalle“ unbenannt wurde.

In den älteren Straßenbahn-Modellen ist es übrigens immer dieselbe Frau, die mit einem leichten Kurpfälzer Slang geduldig Haltestelle um Haltestelle ankündigt. Sie ist, so verriet Jenny Bernack, Straßenbahn-Fahrerin der MVV und das gelegentlich wahrzunehmende Leiern ihrer Stimme hat nichts mit Gefühlsschwankungen zu tun, sondern ist einfach zu erklären: Bei fast zwei Millionen Ansagen pro Jahr leiert auch die beste Kassette irgendwann…


Artikel-Tools:

Shortlink:

Niko Wald

inothernews.de ist der private und nicht-dienstliche Blog von Niko Wald - Journalist, Webmaster, Projektmanager, Redakteur und Onliner.   Politikwissenschaftler und Volkswirt, langjährige Arbeit als freier Journalist bei Tageszeitungen und Online-Redaktionen, ausgebildeter Tageszeitungs-Redakteur, Arbeit als Redakteur in einer aktuellen Printredaktion und als Online-Redakteur für die Öffentlichkeits- und Pressearbeit der internationalen NGOs Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe. Heute im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Seit 1999 begeistert von Botswana (Afrika).   Kanäle: Online,Online, Foto, Video, Audio und Print.   Stationen: Rhein-Hunsrück-Zeitung (Simmern), Der Weg (Saarbrücken), Die Rheinpfalz (Ludwigshafen), Rheinpfalz online (Ludwigshafen), Rhein-Neckar-Zeitung (Heidelberg), Rhein-Zeitung (Mayen, Andernach, Koblenz), Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe (Stuttgart und Berlin), Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL, Berlin).   Außerdem (in freier Tätigkeit): Beratung von und Workshops für Kommunen, Universitäten, Kirchenkreise und Landeskirchen. Wissenstransfer und -vermittlung für Medienarbeit und Journalismus, Strategieentwicklung für Öffentlichkeits- und Medienarbeit, Projektmanagement für Websites und Onlineprojekte   Kontakt: nwx@inothernews.de oder @inothernews_de